f Celles wichtige Heimatforscher-/innen ~ Heimatforschung im Landkreis Celle

Freitag, 31. Januar 2014

Celles wichtige Heimatforscher-/innen

In der Celler Geschichte gab es immer wieder Personen, die sich besonders für die Ereignisse vergangener Epochen begeisterten. In Zeitungsbeiträgen und Veröffentlichungen wird heute regelmäßig auf ihre Forschungen zurückgegriffen - nicht immer werden die einstigen Heimatforscher dabei mit ihren Untersuchungen gleichsam genannt. 

Es wäre vermessen, würde man angeben, alle Geschichten wären von mir selber inspiriert. Gewiss benenne ich zur richtigen Stelle die passende Quelle, doch was bringt das, wenn die Quelle in den meisten Köpfen schon längst vergessen ist? Wer kennt denn noch die wichtigen Heimatforscher und Historiker, die zu ihrer Zeit Größtes leisteten und es überhaupt erst möglich machten, heute über Celler Geschichte zu berichten? 

Die Berichte mögen aus der Feder jetziger Chronisten stammen, die sich wohl selber auch manchmal mit Heimatforschern verwechseln mögen. Verwechseln deshalb, weil ein Heimatforscher mehr ist, als jemand der Quellen auswertet, sich in Archiven auskennt und Geschichten über seine Heimat aufschreibt. Ein Heimatforscher muss mit allen Sinnen recherchieren. Er ist ein Autodidakt, der sich alle Fertigkeiten zur Erschließung neuer Bereiche aneignen kann, stets von seiner Heimatliebe motiviert und immer auf der Jagd nach dem Unbekannten. Schon daraus folgt, dass sich ein Heimatforscher nicht auf das Lesen und Schreiben beschränken kann. Er betritt die Landschaft sehenden Auges, nimmt alle Einzelheiten wahr und ordnet sie vor dem Hintergrund der Geschichte ein. 

In diesem Bereich sollen die bedeutenden Celler Heimatforscher gewürdigt werden. Ohne ihre Leistungen würde es diesen Blog nicht geben. 


_______________________________________________________________________



Inhaltsverzeichnis


1.  Clemens Cassel 


2. Johann Heinrich Steffens 






_______________________________________________________________________


Reaktionen: